Pure Leidenschaft in Metall

Volle Leistung für Ihr Unternehmen

Engineering

Bei Gienger können selbst komplexe Baugruppen konstruiert und visualisiert werden. So erhält der Kunde bereits vor Produktionsbeginn dreidimensionale Entwürfe, die unschätzbare Ausgangsbasis der fortführenden Realisierungsschritte sind. Mit diesem Know-how können durchaus auch in gelieferten Konstruktionsplänen versteckte Fehler aufgedeckt und korrigiert werden. Die nahtlose Übernahme der meisten CAD-Daten ist gesichert. Ein interessanter Vorteil ist die Visualisierung der Teile/Baugruppen, ehe sie in den Prototypen-Bau oder gar in die Produktion gehen. Gienger ist fit für die digitale Zukunft.

Konstruktion

Bei Gienger können selbst komplexe Baugruppen konstruiert und visualisiert werden. So erhält der Kunde bereits vor Produktionsbeginn dreidimensionale Entwürfe, die unschätzbare Ausgangsbasis der fortführenden Realisierungsschritte sind. Mit diesem Know-how können durchaus auch in gelieferten Konstruktionsplänen versteckte Fehler aufgedeckt und korrigiert werden. Die nahtlose Übernahme der meisten CAD-Daten ist gesichert. Ein interessanter Vorteil ist die Visualisierung der Teile/Baugruppen, ehe sie in den Prototypen-Bau oder gar in die Produktion gehen. Gienger ist fit für die digitale Zukunft.

Laserschneiden

Laserschneiden vereint zahlreiche Vorteile in sich. Es bringt von Haus aus eine hohe Schneide-Geschwindigkeit, ist für nahezu alle gängigen Werkstoffe geeignet und kann insbesondere auch komplexe Teile ausschneiden. Selbst an schwer zugänglichen Stellen kann der Laser noch arbeiten. Zusätzlich vermag er auch in einem Arbeitsgang Werkstoffe zu gravieren. Laserschneiden kann bereits bei Kleinstauflagen eingesetzt werden.
Anwendungsbeispiele: Konkret sind komplexe Gehäuse aus Metall, auch Edelstahl, für den Laser ein gewohntes Terrain. Aber auch alle anderen Arten von Metall können enorm maßhaltig verarbeitet und durch die dünne Schnittkante sauber getrennt werden. Selbst beschichtetes Material, Holz, Glas und Kunststoffe können geschnitten werden. Konstruktionsbedingt beträgt bei Metall die maximale Materialdicke ca. 10 bis 15 mm.

CNC Stanzen

Mehr als nur Löcher im Blech. Stanzen bietet sich bei Blechen an, die mit derselben Form gestanzt werden sollen. Hier kann das Stanzen effektiver sein als das Laserschneiden. Zudem wird der Werkstoff nicht erhitzt und die Ränder nicht durch Hitzeeinwirkung ausgehärtet. Dieser Umstand erleichtert die Nachbearbeitung von Blechen meist ungemein.
Das Nippeln ist ein Stanz-Vorgang, bei dem das Werkzeug mehrmals hintereinander stanzt und so eine bestimmte Form aus dem Werkstoff stanzt – wie etwa eine längliche Öffnung oder einen Durchbruch.
Typische Anwendungsbereiche sind das Stanzen von Blechen, auch Edelstahlblechen. Oft wird das Stanz-Verfahren eingesetzt, um Aussparungen, Durchbrüche oder sogenannte Kiemen aus Blechen zu stanzen. Das Stanzen wird oft im Geräte-, Gehäuse- oder Apparatebau eingesetzt. Die von Gienger eingesetzten Stanzmaschinen können selbständig auf mehrere Werkzeuge zugreifen, sodass in einem Arbeitsgang unterschiedliche Stanzwerkzeuge eingesetzt werden können.

Schweißen

Das schweißt zusammen! Bei Gienger erhalten Sie die wichtigsten Ausführungen rund um die Metall-Schweißtechnik. Erfahrene Schweißer garantieren höchste Qualität bei komplexen Schweißnähten. Daher kommt hauptsächlich das Edelgasschweißen (MIG-MAG) zum Einsatz für alle Arten von Stahl, Edelstahl und Aluminium. Auch umfangreiche Gehäuse oder Prototypen können so sicher in Form geschweißt werden.
Darüber hinaus praktiziert Gienger auch robotergestütztes Schweißen, was sich gerade bei der Serienfertigung rasch bezahlt macht. Perfekte Schweißnähte, höchste Geschwindigkeit für optisch perfekte, qualitativ einwandfreie, haltbare und äußerst stabile Schweißnähte. Der Roboter stellt zudem sicher, dass Schweißnaht für Schweißnaht immer auf demselben hohen Niveau bleibt und exakt sitzt. Roboterschweißen – für höchste Ansprüche und Serienfertigung. Übrigens fällt bei dem Roboterschweißen weniger Ausschuss an. Auch ein Grund, sich für diese Variante zu entscheiden. Das Roboterschweißen kommt als MIG-MAG-/WIG-Schweißen zum Einsatz.
Gerade auch das Aufpanzern von Werkstücken ist ein Hoheitsgebiet des Roboterschweißens. Zur Reparatur von stark belasteten Bauteilen – oftmals bei Bau- oder Landwirtschaftsmaschinen – aber auch zum Verstärken von Bauteilen wird das Aufpanzern durch Roboter ideal umgesetzt. Dabei schweißen die Roboter Schweißnaht auf Schweißnaht und fügen so einem Bauteil Substanz zu. Auf diese Weise können beispielsweise die Zähne eines Baggers wieder gerichtet werden ohne dass gleich Ersatz besorgt werden muss.

Biegen

Mit dem CNC-Gesenkbiegen lassen sich zum einen dicke Bleche biegen, bei dem z.B. der Schwenkbiege-Vorgang an die Grenze stößt. Zum anderen lassen sich mit CNC gesteuertem Gesenkbiegen auch komplexere Formen biegen, wie es z. B. im Gehäusebau der Fall ist oder bei komplexeren Profilen. Selbst Multistation-Biegeprozesse sind möglich, um rasch komplizierte Biegeteile zu formen.
Beim Dorn-Rohrbiegen können insbesondere enge Biegeradien realisiert werden. Dabei wird ein unerwünschtes Verformen des Materials vermieden. Typischerweise werden mit dem Dorn-Rohrbiege-Verfahren Radien zwischen ca. 1,5- und 6-fachem Rohrdurchmesser realisiert. Dabei werden oftmals Geländer, Leitungen oder Rohre gebogen.

Montieren

Gerade nach der Teile-Produktion greift Gienger gerne den Kunden weiter unter die Arme und montiert Bauteile exakt nach Kunden-Vorgaben. So erhalten Kunden z. B. komplett montierte Gehäuse, Schränke oder auch komplexer Baugruppen. Dabei legt Gienger dieselben hohen Maßstäbe an wie bei der Fertigung selbst. Der Kunde erhält komplett gefertigte und montierte Baugruppen, die sofort eingesetzt bzw. bestückt werden können.

Beschichten

Das Beschichten von Metall setzt Ihrem Produkt die Krone auf. Metall wird zum einen optisch aufgewertet und zum anderen effektiv geschützt. Vielfach wird eine Beschichtung auch gefordert, weil die Eigenschaft des Produkts verbessert werden muss. Z. B. Schutz gegen aggressive äußere Einflüsse wie Salzwasser oder um Metallgehäuse gegen mechanische Einwirkungen zu schützen. Gienger führt verschiedene Verfahren durch, um Ihre Produkte fallgenau zu beschichten. Selbstverständlich werden alle Bauteile vor der Beschichtung entsprechend dem Beschichtungsverfahren gereinigt und vorbereitet.

Vielfältige Beschichtungsverfahren bei Gienger

  • Lackierung nach RAL-Vorgaben
  • Tauch-/Schmelzlackierung
  • Pulverbeschichtung
  • Feuerverzinken
  • Chromatieren
  • Galvanisieren
  • Nasslackieren

Der Gienger
“Faktor G”-Vorteil

Faktor G - Gienger Metallbau